Lösung besserer WLAN Empfang auf iPhone 5 oder 4s

Lösung besserer WLAN Empfang auf iPhone 5 oder 4s

Geschrieben von in iPad
tagged:

Die Veröffentlichung des iPhone 5 ging, im Großen und Ganzen, ohne größere Zwischenfälle vor sich. Der Antennegate-Skandal vor zwei Jahren mit dem iPhone 4 wurde als der größte Tech Fail des entsprechenden Jahres angesehen, und während das Batterie Problem ein paar iPhone 4S Besitzer im Oktober 2011 sehr quälte, war die Software-bezogene Maps App dieses Mal das einzige wirkliche Ärgernis.

Nicht jeder hatte allerdings so tolle erste Monate mit dem glänzenden neuen Gerät, und während lediglich ein paar Beschwerden in Bezug auf das Verkratzen des eloxiertem Aluminiums aufkamen, haben einige User doch mit der insgesamt noch dringlicheren Angelegenheit der schlechten Wi-Fi-Leistung zu kämpfen.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass ein iOS-Gerät Probleme mit der Verbindung zu Routern und Hotspots gehabt hat. Das iPad 3 hatte bei der ersten Veröffentlichung ein ähnliches Problem. Wenn Ihr iPhone 5 Ihnen einige Schwierigkeiten bereitet hat, sich mit einem lokalen Netzwerk zu verbinden, werden Sie erleichtert sein zu erfahren, dass Heilmittel zur Hand ist.

Es ist keine Garantielösungen für alle Arten von Problemen, aber es hat einem großen Teil der Leute mit schwachem Wi-Fi-Signal geholfen. Dabei handelt es sich um ein recht einfachen Prozess, der lediglich ein Umschalten des Routers von WPA/WPA2 auf WEP beinhaltet.

Während erstere zwar eine neuere & sicherere Verschlüsselungsform als die zweite ist, scheinen WPA und WPA2 jedoch einige Probleme mit der Synchronisierung von Netzwerken mit älteren Geräten zu haben. Eigentlich sollten die Devices das Problem erkennen und automatisch auf WEP schalten, aber es kann dabei zu Problemen kommen. Daher müssen Sie die Änderungen an Ihrem Router manuell vornehmen.

Hinweis WEP-Risiko

Wer wirklich sicher sein möchte, sollte natürlich auf Dauer die Finger von WEP lassen. Wählen Sie daher nach dem Test wieder den neuen Standard WPA (Wifi Protection Access). Der verwendet das Protokoll TKIP (Temporal Key Integrity Protocol): Zu Beginn der Übertragung vereinbaren beide Funkstationen einen individuellen Start-Schlüssel. Hierfür muss das eigentliche Kennwort nur einmal übertragen werden. Ausgehend vom Start-Schlüssel erhält jedes übertragene Datenpaket dann einen individuellen Key zur Verschlüsselung. Bei diesem Verfahren ist es praktisch unmöglich, an den Original-Code zu kommen.

Vorgehen bei schnellem Test Switch WPA zu WEP

Als erstes müssen Sie auf Ihren Router Gateway zugreifen. Wenn Sie ein paar Kenntnisse von Netzwerken haben, sollte dies kein Problem sein, aber wenn nicht, einfach nur googlen, wie dies für Ihren speziellen Router durchgeführt wird. Sobald Sie das Gateway gefunden und in die URL Browserbar eingetippt haben, zu den Wireless-und Security-Optionen gehen, und dort einfach WEP statt WPA auswählen. Von dort aus, geben Sie Ihr neues Passwort ein und schon sind Sie fertig. Läuft das WLAN nun schneller ist die Fehlerquelle gefunden.

Weitere Möglichkeiten das WLAN zu beschleunigen

WLAN aus- und anschalten

Einfach in den Einstellungen -> WLAN das WLAN ausschalten, kurz warten und wieder einschalten. Diese einfache Methode soll bei manchen Betroffenen geholfen haben.

WLAN und Mobilfunk

– In Einstellungen -> WLAN das WLAN ausschalten
– Unter Allgemein -> Mobiles Netz die Mobilen Daten ausschalten
– Das WLAN wieder einschalten, auf die Verbindung warten und anschließend die Mobilen Daten wieder einschalten.

Netzwerk erneuern

– In den Einstellungen -> WLAN auf den blauen Pfeil des Netzwerks
– Dieses Netzwerk ignorieren
– Erneut mit dem Netzwerk verbinden (Netzwerk-Passwort erforderlich!)

Des Weiteren könnte helfen, auf ein früheres Backup zurückzugreifen.

Für die Mehrheit der Befragten war das Problem mit dem schwachen Wi-Fi-Signal bei einem dieser Schritte nun behoben. Viel Erfolg!

P.S. Danke für Eure tollen Hinweise zur WPA/WEP Sicherheit, wir haben den Artikel nun hoffentlich eindeutiger formuliert.